Less is more. Ehrlichkeit. Klarheit. Prägnanz.
Schnelle und eindeutige Wahrnehmbarkeit.

Nicht der Stil oder die Handschrift des Fotodesigners stehen hier im Vordergrund, stattdessen will der Inhalt, die eigentliche Intention unmittelbar wahrgenommen werden.
Der Fotograf als “visueller Anwalt”.
Fotografie als Mittel zur Kommunikation.

Wahrnehmung. Darstellung.

Analytisches und atmosphärisches Erfassen des Spirits, der Intention, auch der emotionalen Dimension. Und schnelles konzentriertes Interpretieren und Umsetzen, selbst von Situationen, auf die man sich nur bedingt vorbereiten kann.

Vielseitigkeit.

Eine Reportage gliedert sich häufig in verschiedene Genres: Portrait, Architektur, Interieur, Travel, Still Life, Event etc.
All diese Bereiche werden kompetent abgebildet, ganzheitlich und in einem Guss.

Mittel.

Jeweils modernste, ständig aktualisierte Kamera-, Licht- und Computertechnik sind die vorhandenen Werkzeuge zur fotografischen Umsetzung unterschiedlichster Konzepte, Anliegen und Inhalte.